Der Archivar - Portfolio

Mein Leben in 160 Zeichen

Mit der Verbreitung von Kurznachrichtendiensten wie etwa Twitter oder auch schon zuvor der SMS, verändern sich die Schreib- und Kommunikationsgewohnheiten. Die Vorgabe einer maximalen Textlänge von 160 Zeichen (SMS) oder auch nur 140 Zeichen (ehemals Twitter) kann dabei sowohl als Hindernis wie auch als Herausforderung erlebt werden.

Impuls

Verfassen Sie eine Kurznachricht mit einer Länge von maximal 160 Zeichen, die sich als eine persönliche Kurzbiographie ihrer Person lesen lässt.

Anmerkung

Auf persönliche Details können Sie ja gegebenfalls verzichten ;-)

Hintergrund

Schon vor der Einführung digitaler Kurznachrichtendienste, gab es immer wieder Textgattungen, die sich um eine möglichst kurze Form des schriftlichen Ausdrucks bemüht haben. Ausschlaggebend waren hierfür sowohl technisch-ökonomische Gründe, wie etwa beim Telegrammstil, aber auch gestalterische und ästhetische Motive, wie etwa im Falle der Aphorismen (in sich geschlossener Sinnsprüche). Sich kurz zu fassen ist insofern nicht nur ein Frage der Effizienz, sondern auch eine Kunstfertigkeit.

Dieser Impuls vom Onlinelabor für Digitale Kulturelle Bildung ist mit einer Creative Commons Namensnennung-Teilen unter gleichen Bedingungen 4.0 Unported Lizenz ausgestattet. Jede der Bedingungen kann aufgehoben werden, sofern Sie die ausdrückliche Genehmigung vom Onlinelabor für Digitale Kulturelle Bildung dazu erhalten.